Vom Buch zum Film: Blues in rosé

Autorin: Sylvia Knelles


Verlag Mysterious Women - 20 Jahre Rückschau

"Mysterious Women" - begann 1985. In Hamburg ließ es sich angenehm leben unter der dem Regenbogen. Camelot, IKA-Stuben, Frauenkneipe, Intervention (1982), MHC (1983), Lesbenfrühlingstreffen (1985), Frauenbuchladen. Das Leben unter dem Regenbogen war immer in Bewegung: Hamburger Frauenball (1986), Cafe Endlich (1988), LesbischSchwulenFilmfest (1989), Startschuss, schwul/lesbischer Sportverein (1990), Escape (1997), Einführung der Homoehe (1999). Es gab das Lovis, das Flirt, die Seute Deern, den legendären Frühlingsball und es gibt den Tanzsalon, die lesbisch/schwule Tanzschule, das Baladin, das Haus 3. Der CSD nahm seit 1980 Fahrt auf und zeigte Präsenz. Von daher war mein "Coming out" wohl eher ein "Coming in". "Mysterious Women" suchte sich einen ganz eigenen Weg.

Ich wollte immer mit Selbstverständlichkeit Präsenz zeigen. Nicht versteckt und somit angreifbar.

1991 im Januar erschien "Sterne über Malibu". Beginn der Strandschmökerreihe. Ein paar Stunden kurzweilige Unterhaltung, mit Erotik und Happy end. In einem handlichen Taschenformat, das man am Strand dann auch unauffällig verschwinden lassen konnte.

1993 erschien der Katalog "Mysterious Women", der, seinen Weg nach Österreich und in die Schweiz fand. 2 Mal im Jahr mit einer 5000er Auflage und ab 1994 mit Kontaktanzeigen. 1992 erschien der Film "Claire of the moon" von Nicole Conn. Mit Hilfe von Woolfe Video, wurde der Film in VHS umgewandelt, synchronisiert. Verlag & Versandhandel wuchsen schnell. Es erschienen: "Lust der Nacht", "Sharons dream", "Clara - Blues in rosé".

1995 dann das erweiterte Magazinformat mit Interviews und Reportagen.

1998 eröffnete der Laden "Mysterious Women" im Schanzenviertel. Bücher, Videos, Poster, Postkarten, Regenbogenartikel und erotic toys. Wir waren unterwegs: Lesbenfrühlingstreffen, CSD Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin. Und auch auf den Paraden zeigten wir Präsenz. Das Poster von Helmut Newton machte Furore. Zwei attraktive Frauen, die in eindeutiger Pose im Schlafzimmer stehen. Eigentlich eine Werbekampagne. Bei Douglas verschwand das Poster nach zahlreichen Beschwerden umgehend aus dem Schaufenster. Wir kauften die Poster in großen Mengen auf und fuhren zum Straßenfest nach Berlin. Nach drei Stunden waren die Poster ausverkauft. Weitere Poster, Kalender, Postkarten wurden aus den USA und Canada importiert. 2006 schloss ich den Laden wieder, da in Zeiten von Internet, ebay und Geiz-ist-geil, eine vernünftige Kalkulation nicht mehr möglich war. Die neu gewonnene Freiheit genoss ich in vollen Zügen und war erstmals Gast auf den CSD´s.

Da immer wieder Nachfragen nach den alten Strandschmökern kamen, wurden diese in den letzten Jahren neu aufgelegt. Als ich "Clara - Blues in rosé" schrieb, hatte ich schon die Vision, diese Geschichte auf Zelluloid zu bannen. In Bildern zu erzählen.

2009 nahm ich mir ein Jahr Auszeit, um mich nur dem Drehbuchstudium zu widmen. Viele Ideen und Kontakte sind entstanden. Steffi List vertonte den Titelsong. Erste Versionen sind entstanden. Künstlerinnen meldeten sich und werden Musikstücke zusteuern. Es wird noch ein wenig dauern, bis "Clara" im TV oder im Kino zu sehen ist, da ich noch auf der Suche nach einer Produktionsfirma bin. Aber ich bin noch nicht am Ende des Regenbogens angekommen.

Bis 2018 sind eine Reihe von Sachbüchern und Reisereportagen erschienen. Die Digitalisierung hat alle erreicht. Und so wurden die Bücher auch als E-Books ins Sortiment genommen. "Buddha auf Sylt" erschien. Der Verlag wurde in Strandgold Verlag umbenannt, weil das Portfolie sich sehr erweitert hat.

2019 wird es drei neue Veröffentlichungen geben. Auch wieder ein lesbischer Roman. Es wird Neuauflagen geben und E-Books dann nicht nur über Amazon. Im Hintergrund laufen weiter Vorbereitungen für meinen Lebenstraum: Die Verfilmung von "Clara - Blues in rosé".    

Veröffentlichungen bisher:

Sachbuch/Reportage:
Verfluchte Mitte
Schuldencrashkurs
Leben in der Unterschicht

Reisebücher:
New York
360° Deutschland
Buddha auf Sylt

Zanne van den Geest:
Seele in Not

Lesbenbücher:
Die lesbischen Strandschmöker
Clara - Blues in rosé
Sterne über Malibu
Lust der Nacht
Sharons dream
Tu es in Liebe!

Fotobildband:
Freunde fürs Leben

Englische Bücher:
New York
Stars above Malibu

Neuerscheinungen in 2019:
Lena au Chômage  & Seelenmörder  & Sie sucht Sie